Wetter

Ferientipps

  • Im Zentrum von Kaltern treffen sich Jung und Alt, Gäste und Einheimische. Nutzen Sie die Zeit zum Bummeln, Essen, Café trinken oder lauschen Sie einfach den musikalischen Klängen bei Konzerten auf dem Marktplatz.
  • Am Kalterer See finden Urlauber die kühle Erfrischung beim Baden, Surfen oder Bootfahren.
  • Die Apfelblüte im Frühjahr verzaubert die Umgebung in ein kleines weiß-pinkes Paradies, gesättigt mit dem Aroma des Blütenduftes. 
  • Die "Mendel", mit 1370 Metern ist der Hausberg von Kaltern. Man muß ihn nicht unbedingt mit dem Auto oder zu Fuß erklimmen. Wer will, kann die steile Fahrt mit der Standseilbahn erleben. Die Mendelbahn ist die längste und steilste Standseilbahn Europas (erbaut 1903-1904). In 12 Minuten bewältigt Sie einen Höhenunterschied von 850m mit einer Steigung von 64%.
  • Rastenbachklamm, wird die Schlucht zwischen Altenburg und Kalterer See genannt. Ein muß für Wanderer. Über Treppen und Brücken kann die Schlucht durchwandert werden. (Wanderzeit ca. 2 Stunden, gutes Schuhwerk empfohlen). Egal ob Frühjahr, Sommer, Herbst oder Winter. Kaltern ist die Stadt der Vierjahreszeiten.
  • Wer´s höher mag, dem kann bestimmt in den naheglegenen Südtiroler  Dolomiten geholfen werden. Der bekannte Rosengarten bietet auch für Alpinwanderer so manche Herausforderung.
  • Wer kennt ihn nicht, den "ÖTZI". Im Archeologiemuseum in Bozen können Sie den Mann aus dem Eis bewundern. 
  • Schloss Juval, bei Naturns ist der ständige Wohnsitz des weltbekannten Extrembergsteigers Reinhold Messner. Das Schloss dient zusätzlich als Museum und kann in den  Sommermonaten besichtigt werden.
  • Eine ideale Tagestour ist der Gardasee, welcher mit dem Auto in ca. 1,5 Stunden zu erreichen ist.